+++ wichtigster Branchen-Blog: über 11.000.000 Zugriffe - mehr lesen +++

Bring den Kreislauf in Schwung… mit unseren NEUEN UMWELT HELDEN!

Die Erkenntnis erschreckt, dass gigantische Mengen Kunstoff über viele Tausend Quadratkilometer auf unseren Weltmeeren schwimmen. Zu Mikroplastik verrieben gelangen dadurch Schadstoffe über die Nahrungskette in die gesamte Umwelt bis zum Menschen. Das gibt vielen uns einen starken Implus, den Umgang mit Kunsstoffen neu zu überdenken.

Winterbach, 30.01.2015.
Universell und unverzichtbar auch im Bio-Markt
Plastik gleich welcher Herkunft hat einen festen Platz in der Welt, und es findet sich in nahezu allen Lebensbereichen wieder, auch im Biosupermarkt und Naturkostladen! Ein so universeller Werkstoff lässt sich auch schwer ersetzen, und ein Leben ohne Kunststoff ist auch kaum möglich.

Gerade deshalb haben wir uns als Hersteller von ökologischen Wasch- und Reinigungsprodukten dieser Thematik angenommen. Unser Ziel ist die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten.

Kunststoff aus pflanzlichen Rohstoffen wie z.B. Zuckerrohr oder Mais herzustellen ist zwar möglich, aber war für uns keine wirkliche Alternative. Auch diese Kunststoffe landen nur im Müll, das Problem ist nicht gelöst. Im übrigen verbraucht das “Grüne PE” zu viele Agrarflächen, die nicht mehr für die weltweit wichtige Nahrungsmittelversorgung zu verfügung stehen. Monokulturen mit hohem Pestizideinsatz, Bodererosion und Gentechnik sind die Folgen.

Der vielversprechende, ökologische Weg heißt “Wiederverwerten”
Wertvoller gebrauchter Kunsstoff wird durch die Sammelsysteme, wie z.B. den “Gelben Sack” oder die “Gelbe Tonne” ja bereits zur Verfügung gestellt. Es liegt auf der Hand, diesen zu nutzen und die vorhandenen Kunsstoffe wiederzuvergelten. Das schont die Ressourcen und verhindert gleichzeitig die derzeit negativen Auswirkungen. Das Prinzip der Wiederverwertungkreisläufe wird schon lange erfolgreich für Glas und Papier praktiziert. Für Kunsstoffe gibt es das auch, nur wird kaum neuer Kunststoff daraus hergestellt.

Pionierleistung
Als erster Waschmittelhersteller haben wir jetzt aus Plastikmüll neue Kunststoff-Flaschen entwickelt und auf den Weg gebracht. Die Flasche aus über 95% Plastikmüll ist eine Weltneuheit und mittlerweile patentiert.

Diese technologische, innovative Meisterleistung ist vor allem auch unseren innovativen Partnern geschuldet: Aus der Zusammenarbeit der Kunststoffsammelsyteme, der Kunststoffaufbereitung zum Granulat und des Flaschenproduzenten ist eine verbraucherfreundliche, stabile Flasche entstanden, die alle Ansprüche an Produkt und Ökologie vereint.

Natürlich kann die Flasche auch erneut wiederverwertet werden und fließt somit zu 100% zurück in den Recycling-Kreislauf. Plastikmüll wird also am Ende wieder zur Flasche! Der geschlossene Kreislauf hinterläßt keine Müllberge und braucht praktisch keine neuen Primärrohstoffe aus Erdöl.
Jeder ökologisch aktive Verbraucher kann über den gelben Sack diesem Wertstoffkreislauf neuen Schwung verleihen und zu Klima- und Umweltschutz sowie Ressourcenschonung selbst beitragen.

Der neue Kunsstoff ein Umwelt-Held
Es ist unglaublich, welche nachhaltigen Vorteile dies für Mensch und Umwelt bringt.
• 30% Reduzierung der CO2-Emission
• nahezu 100% Verzicht auf Erdöl bei der Flaschenherstellung
• Generelle Reduzierung des Kunstoffmülls
• Reduzierung von Schadstoffen aus Kunststoff in Natur und Lebewesen
• Schonung des Regenwaldes
• kein Vorschub für Gentechnikpflanzen, Pestizide und Kunstdünger
• Energieeinsparung auf vielen Herstellungsstufen. Beim Einsatz von 1 Tonne des neuen recycelten Materials sparen wir z.B. den Energiebedarf von 18.400 Waschladungen ein.

Mitmachen lohnt sich!
Mit den neuen Flaschen aus über 95% Kunststoffmüll haben wir ein Zeichen gesetzt. Der Wiederverwertungskreislauf ist “ökologisch sinnvoll” geschlossen worden. Dieses Projekt macht Sinn für alle. Und Jeder kann mitmachen, und viel erreichen. Nachhaltig ist, wenn gute Ideen von vielen getragen werden!

Über das Unternehmen:
AlmaWin Reinigungskonzentrate GmbH produziert seit den 1990er Jahren die hochwertigen, leistungsfähigen, hautverträglichen und ökologischen Wasch- und Reinigungsprodukte der beiden Marken AlmaWin und Klar EcoSensitive ohne Duft. Produkte und Unternehmen sind zertifiziert durch Ecogarantie/Certisys sprl., Ecocert Greenlife und durch Vegan Society. Auch Ökotest hat bereits mehrmals Produkte mit “gut” und “sehr gut” bewertet. Das Unternehmen wird dieses Jahr auf der Biofach zum 3. Mal mit dem GREEN BRANDS Siegel für Nachhaltigkeit ausgezeichnet.
Die besondere Produktphilosophie von AlmaWin zeichnet sich aus durch: Konzentratherstellung – das spart Verpackung, Transport- und Lagerkapazitäten, reduziert Müll. Höchstmögliche biologische Abbaubarkeit (siehe Zertifizierenden durch Ecogarantie und Ecocert), nachhaltiges Wirtschaften (siehe GREEN BRANDS, FSC-Verpackungen, Klimaneutraler Druck von Werbemitteln), Hautverträglichkeit und Allergiker freundliche Produkte (Alle Produkte sind dermatologisch erfolgreich durch ein deutsches Universitätsinstitut getestet.), Innovationen: 2006 erster Einsatz des neu entwickelten saponinhaltigen Waschnuss-Extrakts in einem Waschmittel, weitere Produkte folgten. 2015 Weltneuheit: Flachen aus über 95% Plastikmüll.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
AlmaWin Reinigungskonzentrate GmbH

Frau Claudia Schöneweiß
Talstr. 2, 73650 Winterbach, Deutschland
Telefon: 0049 (0) 7181 97704 342, Fax: 0049 (0) 7181 97704 40
email: claudia-schoeneweiss@almawin.de

+++ wichtigster Branchen-Blog: über 11.000.000 Zugriffe - mehr lesen +++