+++ wichtigster Branchen-Blog: über 11.000.000 Zugriffe - mehr lesen +++

Ökotoiletten erobern Deutschland – EcoToiletten startet Crowdfunding Kampagne

 
 
 

Berlin, 29.10.2015 – Das Berliner Startup EcoToiletten startet am Montag, den 09.11.2015 seine Crowdfunding-Kampagne, um den Ausbau des bundesweiten Netzes zur Vermietung seiner umweltfreundlichen, mobilen Trockentoiletten voranzubringen. Ziel der Kampagne ist die Finanzierung eines weiteren Standorts, von dem aus die Toiletten in West- und Norddeutschland ohne lange Anfahrtswege vermietet werden können. Bereits mehrere Tausend Veranstaltungs- und Festivalbesucher in Berlin und Brandenburg haben seit 2013 die mobilen Trockentoiletten benutzt, unter anderem beim Wilde Möhre Festival, dem Plötzlich am Meer und dem 3000° Grad Festival. Jetzt soll das Angebot, das sich neben Großveranstaltern, auch an Baustellenbetreiber und Privatpersonen richtet, ausgeweitet werden.

„Unsere Mission ist, die Toilettenlandschaft in Deutschland zu transformieren und für alle Beteiligten angenehmer zu gestalten,“ so Kevin Kuhn, einer der Gründer von EcoToiletten. „Darüber hinaus verfolgen wir auch einen sozialen Ansatz, denn ein Teil unseres Gewinns fließt in unsere Projekte zur Verbesserung der sanitären Versorgung in Indien,“ ergänzt Thomas Jakel, ebenfalls Mitgründer des Startups.

Durch das Konzept von EcoToiletten zieht sich konsequent ein „grüner“ Faden. Das fängt bei den Materialien, die für den Bau der Toiletten verwendet werden an, reicht über die Sägespäne, die als Streuschicht unangenehme Gerüche verhindern, die ökologischen Reinigungsmittel und das naturbelassene Bambus-Toilettenpapier, bis hin zum Endergebnis: dem nährstoffreichen Humus, der in Zukunft an Gartenbesitzer und Landwirte verkauft werden soll.

Durch die Verwendung von EcoToiletten werden pro vollem 75 Liter-Fass ca. 1500 Liter Wasser und 440 Gramm CO² im Vergleich zu einem herkömmlichen WC gespart. (Auf einer Veranstaltung füllen sich pro Tag und EcoToilette circa zwei Fässer.) Mit der umweltschonenden Herangehensweise kombiniert mit einer angenehmen, geruchsneutralen Atmosphäre repräsentiert EcoToiletten das Gegenteil dessen, was Besucher von Festivals und Co. sonst gewohnt sind.

Alle Fans der Ökotoiletten können schon mit einem Einsatz von fünf Euro das Crowdfunding-Projekt fördern. Als „Dankeschön“ erhalten die Unterstützer je nach Betrag beispielsweise einen Jahresvorrat Bambus-Toilettenpapier, einen Festivalgutschein oder werden als Unterstützer namentlich auf einer der EcoToiletten genannt. Interessenten können die Aktion unter diesem Link unterstützen: www.startnext.de/ecotoiletten.

 

EcoToiletten UG

EcoToiletten entstand aus der Idee von Thomas Jakel, Sven Riesbeck und Kevin Kuhn, die sanitäre Versorgung in Entwicklungsländern wie beispielsweise Indien mit Hilfe von nachhaltigen und leicht zu installierenden Trockentoiletten zu verbessern. Mit einem Teil des Umsatzes wird ihr Verein Non Water Sanitation e.V. finanziert. Als wachsendes Unternehmen bietet EcoToiletten zudem einen verlässlichen Service und persönlichen Kontakt bei der Toilettenvermietung. Es kommt ihnen vor allem darauf an, faire Angebote mit einer reflektierten Zusammenarbeit zu kombinieren. Dadurch wird die sanitäre Versorgung einer Veranstaltung nicht mehr zur lästigen Verpflichtung, sondern ein angenehmes Erlebnis.

Weitere Informationen unter: www.ecotoiletten.de

Hochaufgelöste Bilder können auf Anfrage zugesendet werden. Bitte wenden Sie sich an:

 

Susann Neumann

E-Mail:                         presse@ecotoiletten.de

EcoToiletten UG (haftungsbeschränkt)

Könneritzstraße 7

01067 Dresden

Deutschland

 

[bsa_pro_ad_space id=1]