Wertschöpfung mit Wertschätzung

  • 6 Jahren zurück
  • 2 Aufrufe
  • thumbs up 0 thumbs down 0

Die WerteMarken sind mit einem Beitrag beim Fachhandelsforum auf der diesjährigen BIOFACH in Nürnberg präsent.
Auf der diesjährigen BIOFACH, der wichtigsten Messe der internationalen Bio-Branche, referieren die WerteMarken zum Thema „Wertschöpfung mit Wertschätzung“ über die Vorteile, die Hersteller, Fachhandel und Endverbraucher von Erzeugernähe haben.
Bio-Qualität fängt schon bei der Rohware an, so die Überzeugung der WerteMarken. Die Ökologischen Molkereien Allgäu (ÖMA), Bio Planète und die Bohlsener Mühle stellen kurz erfolgreiche Beispiele von Kooperationen ihrer Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette vor und wollen dann mit dem Publikum über die Herausforderungen und die Potenziale bei der Umsetzung von Erzeugernähe im Fachhandel diskutieren.
Als Referent*innen sind dabei: Philipp Thiel (Marketingleiter ÖMA) und Gereon Güldenberg (Hofgemeinschaft Rösslerhof), Judith Moog (Inhaberin Bio Planète) sowie Volker Krause (Inhaber Bohlsener Mühle) und Carolin Grieshop (Geschäftsführerin Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen). Moderiert wird die Veranstaltung von Unternehmensberater Christoph Spahn.
Der WerteMarken-Vortrag findet am Freitag, 13.2.2015 von 14:00 bis 14:45 Uhr im Fachhandelstreff der BIOFACH (Halle 9) statt.
BIOFACH – 11.-14.02.2015 im Messezentrum Nürnberg

Keine Kommentare möglich